Poetry Slam Texte

Hier ist eine Auswahl von Aufnahmen von Poetry Slam Texten von Julian Heun bei diversen Poetry Slams, Kleinkunstpreisen oder im Bus.

„Oma und ich/ die alte Frau und das Meer“ – MDR Poetry Slam

Dieser Text ist für Erika. Jeder hat so eine Oma, aber nicht jeder hat so eine Oma. Vorgetragen wird der Text in diesem Video in einer verkürzten Version bei Sla:mdr, der neuen Poetry Slam Sendung im MDR, aufgezeichnet 2017 in Leipzig.

„Der Lassmann“ und „Der Ameisenmann“ – Kulturbuchladen, Lübeck

Zwei meiner lyrischen Lieblinge vorgetragen im Kulturbuchladen Lübeck, um Rahmen von Wolkenkukuksheim TV.

„Lord Chancentod“ – Ernst Deutsch Theater, Hamburg

Die Unfähigkeit zu flirten vereint die Lauchs aller Länder. Ein Text für alle, die nicht flirten können oder die Flirtsprüche nicht mehr hören können und für den Moment, in dem man sich wundert, warum einfache Dinge manchmal so schwer sind, warum wir so sehr Tiere sind und doch wenig. Am Ende des Textes verrate ich übrigens meinen besten und einzigen Flirtmove.

oder im Bus bei Imgegenteil

Es gibt noch eine andere Version, aufgenommen mit den wunderbaren Mädels von http://www.imgegenteil.de im Rahmen dieses Interviews.

„Frag nach Liebe“ – Stuttgarter Besen, SWR“

Dies ist der erste Teil des Auftritts beim Stuttgarter Besen, in dessen Rahmen Julian Heun den goldenen Stuttgarter Besen wie auch den Publikumspreis gewinnen konnte, zwei kaum manövrierbare riesige Holzbesen, die inzwischen als verschollen gelten.

„Der Fragebogen“ – Best of Poetry Slam, Friedrich Ebert Halle, Hamburg

Dieser Text ist ein Experiment. Dass das bloße aneinanderreihen von Fragen kunstvoll sein kann, ist spätestens seit Max Frischs „Fragebogen“ bekannt. Dieser Text ist ein weiterer Versuch, ob man durch bloßes Fragen auch etwas aussagen kann, etwas erzählen kann. Das ist kein Text zum Gewinnen eines Poetry Slams. Es ist ein Text zum dran hängen bleiben.